Jedes Jahr am 21. September feiern die Vereinten Nationen den Weltfriedenstag. Dieses Datum ist eine Aufforderung an alle Nationen und Menschen, jegliche Feindseligkeiten an diesem Tage einzustellen und sich für ein friedvolles Zusammenleben zu engagieren.

Im Jahr 2002 wurde Dr. Jane Goodall vom damaligen UN-Generalsekretär Kofi Annan zur Friedensbotschafterin der Vereinten Nationen ernannt. Als UNO-Friedensbotschafterin hat sie eine weltweite Kampagne gestartet. Sie appelliert an Menschen auf der ganzen Welt, sich für die Mitmenschen zu interessieren, sich zu engagieren und respektvoll in Frieden zusammen zu leben.

Als Symbol für ihr Engagement ermuntert sie vor allem Kinder und Jugendliche, riesige Friedenstauben – sogenannte „Peace Doves“ – aus Stoff zu basteln und diese als Symbole für die weltweite Friedenssehnsucht „fliegen“ zu lassen. Mittlerweile fliegen Tausende „Peace Doves“ am 21.9. rund um die Welt. Kinder und Jugendliche in allen Kontinenten engagieren sich gemeinsam mit Jane Goodall für ein friedliches Miteinander!

Auch die Klassen 3a, 3c und 4c der VS 1 Mistelbach ließen es sich – trotz erschwerter Bedingungen aufgrund von Coronamaßnahmen – nicht nehmen, mit ihrer großen Friedenstaube und vielen kleinen Stabfriedenstauben von der Schule aus über den Hauptplatz und wieder zurück „zu fliegen“ und so – gerade in diesen Zeiten – ihre Sehnsucht nach Frieden zu einem Ausdruck zu bringen.

Am nächsten Tag schrieben die Kinder der 3a Friedensbotschaften, Friedenswünsche auf kompostierbares Papier und pflanzten diese gemeinsam mit Kressesamen in Tontöpfe. Es dauerte gar nicht lange, und die Hoffnung begann zu wachsen….